mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

 

Auftragsbekanntmachung

   
     
HAD-Referenz-Nr.: 280/1307
 
Auftragsbekanntmachung
Richtlinie 2014/24/EU
 
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
 
I.1)   Name und Adressen
    Landkreis Gießen - Der Kreisausschuss - Zentrales Vergabemanagement
    Riversplatz 1 - 9
    35394 Gießen
    Deutschland (DE)
    NUTS-Code: DE721
    Telefon: +49 64193901892
    Fax: +49 64193901766
    E-Mail: vergabe@lkgi.de
    Internet-Adresse(n)
    Hauptadresse: http://www.lkgi.de/
I.1)   Name und Adressen
    Gemeinde Wettenberg
    35435 Wettenberg
    Deutschland (DE)
    NUTS-Code: DE721
    E-Mail: vergabe@lkgi.de
    Internet-Adresse(n)
    Hauptadresse: http://www.wettenberg.de/
I.1)   Name und Adressen
    Stadt Lollar
    35457 Lollar
    Deutschland (DE)
    NUTS-Code: DE721
    E-Mail: vergabe@lkgi.de
    Internet-Adresse(n)
    Hauptadresse: http://www.lollar.de/
I.1)   Name und Adressen
    Stadt Lich
    35423 Lich
    Deutschland (DE)
    NUTS-Code: DE721
    E-Mail: vergabe@lkgi.de
    Internet-Adresse(n)
    Hauptadresse: http://www.lich.de/
I.1)   Name und Adressen
    Gemeinde Biebertal
    35444 Biebertal
    Deutschland (DE)
    NUTS-Code: DE721
    E-Mail: vergabe@lkgi.de
    Internet-Adresse(n)
    Hauptadresse: http://www.biebertal.de/
I.2)   Gemeinsame Beschaffung
    Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
    Im Falle einer gemeinsamen Beschaffung, an der verschiedene Länder beteiligt sind - geltendes nationales Beschaffungsrecht
I.3)   Kommunikation
    Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter
    URL : http://www.dtvp.de/
    Weitere Auskünfte erteilen/erteilt
    die oben genannten Kontaktstellen
     
    Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen
    elektronisch via: http://www.dtvp.de/
    an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)   Art des öffentlichen Auftraggebers Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)   Haupttätigkeit(en) Allgemeine öffentliche Verwaltung
 
Abschnitt II: Gegenstand
 
II.1)   II.1) Umfang der Beschaffung
II.1.1)   Bezeichnung des Auftrags
    Rahmenvereinbarung über die Lieferung von Erdgas
    Referenznummer der Bekanntmachung: 96-41-653-17
II.1.2)   CPV-Code Hauptteil:
    09123000 Erdgas
II.1.3)   Art des Auftrags
    Lieferauftrag
II.1.4)   Kurze Beschreibung
    Auftragsgegenstand ist die Lieferung von Erdgas an verschiedene Abnahmestellen des Landkreises Gießen und der teilnehmenden Kreiskommunen in den Jahren 2018 bis 2020. Die Leistung wird in getrennten Losen ausgeschrieben. Dabei beschafft der Landkreis Gießen sowohl für seine eigenen Liegenschaften (Los 1) als auch im Auftrag der teilnehmenden Kreiskommunen Biebertal, Lich, Lollar und Wettenberg (Lose 2 bis 5). Je Los wird mit dem jeweiligen Vertragspartner ein eigenständiger Vertrag geschlossen. Die geschätzten Liefermengen sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Das Erdgas ist an verschiedene Abnahmestellen im Kreisgebiet zu liefern, die in den Vergabeunterlagen genauer spezifiziert sind.
II.1.5)   Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)   Angaben zu den Losen
    Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
    Angebote sind möglich für
    alle Lose
II.2)   Beschreibung
II.2.1)   Bezeichnung
    Landkreis Gießen
    Los-Nr: 1
II.2.2)   Weitere(r) CPV-Code(s)
    09123000 Erdgas
II.2.3)   Erfüllungsort
    NUTS-Code:
    DE721 Gießen, Landkreis
    Hauptort der Ausführung
    35394 Gießen
II.2.4)   Beschreibung der Beschaffung
    Es gibt keine Abweichung von den allgemeinen Angaben zur Beschreibung der Beschaffung (Auftragsgegenstand)
II.2.5)   Zuschlagskriterien
    Preis
II.2.6)   Geschätzter Wert
II.2.7)   Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
    Laufzeit in Monaten: 36
    Dieser Auftrag kann verlängert werden : nein
II.2.10)   Angaben über Varianten/Alternativangebote
    Varianten/Alternativangebote sind zulässig : nein
II.2.11)   Angaben zu Optionen
    Optionen : nein
II.2.12)   Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)   Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
    Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)   Zusätzliche Angaben
II.2)   Beschreibung
II.2.1)   Bezeichnung
    Gemeinde Biebertal
    Los-Nr: 2
II.2.2)   Weitere(r) CPV-Code(s)
    09123000 Erdgas
II.2.3)   Erfüllungsort
    NUTS-Code:
    DE721 Gießen, Landkreis
    Hauptort der Ausführung
    Gemeinde Biebertal 35444 Biebertal
II.2.4)   Beschreibung der Beschaffung
    Es gibt keine Abweichung von den allgemeinen Angaben zur Beschreibung der Beschaffung (Auftragsgegenstand)
II.2.5)   Zuschlagskriterien
    Preis
II.2.6)   Geschätzter Wert
II.2.7)   Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
    Laufzeit in Monaten: 36
    Dieser Auftrag kann verlängert werden : nein
II.2.10)   Angaben über Varianten/Alternativangebote
    Varianten/Alternativangebote sind zulässig : nein
II.2.11)   Angaben zu Optionen
    Optionen : nein
II.2.12)   Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)   Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
    Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)   Zusätzliche Angaben
II.2)   Beschreibung
II.2.1)   Bezeichnung
    Stadt Lich
    Los-Nr: 3
II.2.2)   Weitere(r) CPV-Code(s)
    09123000 Erdgas
II.2.3)   Erfüllungsort
    NUTS-Code:
    DE721 Gießen, Landkreis
    Hauptort der Ausführung
    35423 Lich
II.2.4)   Beschreibung der Beschaffung
    Es gibt keine Abweichung von den allgemeinen Angaben zur Beschreibung der Beschaffung (Auftragsgegenstand)
II.2.5)   Zuschlagskriterien
    Preis
II.2.6)   Geschätzter Wert
II.2.7)   Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
    Laufzeit in Monaten: 36
    Dieser Auftrag kann verlängert werden : nein
II.2.10)   Angaben über Varianten/Alternativangebote
    Varianten/Alternativangebote sind zulässig : nein
II.2.11)   Angaben zu Optionen
    Optionen : nein
II.2.12)   Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)   Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
    Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)   Zusätzliche Angaben
II.2)   Beschreibung
II.2.1)   Bezeichnung
    Stadt Lollar
    Los-Nr: 4
II.2.2)   Weitere(r) CPV-Code(s)
    09123000 Erdgas
II.2.3)   Erfüllungsort
    NUTS-Code:
    DE721 Gießen, Landkreis
    Hauptort der Ausführung
    35457 Lollar
II.2.4)   Beschreibung der Beschaffung
    Es gibt keine Abweichung von den allgemeinen Angaben zur Beschreibung der Beschaffung (Auftragsgegenstand)
II.2.5)   Zuschlagskriterien
    Preis
II.2.6)   Geschätzter Wert
II.2.7)   Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
    Laufzeit in Monaten: 36
    Dieser Auftrag kann verlängert werden : nein
II.2.10)   Angaben über Varianten/Alternativangebote
    Varianten/Alternativangebote sind zulässig : nein
II.2.11)   Angaben zu Optionen
    Optionen : nein
II.2.12)   Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)   Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
    Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)   Zusätzliche Angaben
II.2)   Beschreibung
II.2.1)   Bezeichnung
    Gemeinde Wettenberg
    Los-Nr: 5
II.2.2)   Weitere(r) CPV-Code(s)
    09123000 Erdgas
II.2.3)   Erfüllungsort
    NUTS-Code:
    DE721 Gießen, Landkreis
    Hauptort der Ausführung
    35435 Wettenberg
II.2.4)   Beschreibung der Beschaffung
    Es gibt keine Abweichung von den allgemeinen Angaben zur Beschreibung der Beschaffung (Auftragsgegenstand)
II.2.5)   Zuschlagskriterien
    Preis
II.2.6)   Geschätzter Wert
II.2.7)   Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
    Laufzeit in Monaten: 36
    Dieser Auftrag kann verlängert werden : nein
II.2.10)   Angaben über Varianten/Alternativangebote
    Varianten/Alternativangebote sind zulässig : nein
II.2.11)   Angaben zu Optionen
    Optionen : nein
II.2.12)   Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)   Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
    Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)   Zusätzliche Angaben
 
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
 
III.1)   Teilnahmebedingungen
III.1.1)   Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
    Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff. VgV), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
III.1.2)   Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
    Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)   Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
    Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)   Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)   Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)   Bedingungen für die Ausführung des Auftrags
III.2.3)   Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
 
Abschnitt IV: Verfahren
 
IV.1)   Beschreibung
IV.1.1)   Verfahrensart
    Offenes Verfahren
IV.1.3)   Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
    Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
    Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.6)   Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)   Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
    Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)   Verwaltungsangaben
IV.2.1)   Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)   Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
    Tag: 01.09.2017 Ortszeit: 10:00
IV.2.4)   Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
    Deutsch (DE)
IV.2.6)   Bindefrist des Angebots
    Das Angebot muss gültig bleiben bis: 10.11.2017
IV.2.7)   Bedingungen für die Öffnung der Angebote
    Tag: 01.09.2017 Ortszeit: 10:00
    Ort
    Riversplatz 1-9, 35394 Gießen, Gebäude E Raum 306
    Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren
 
Abschnitt VI: Weitere Angaben
 
VI.1)   Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
    Dies ist ein wiederkehrender Auftrag : nein
VI.2)   Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)   Zusätzliche Angaben
    Es ist zu beachten, dass alle verfahrensbedeutsamen Informationen über die Vergabeplattform DTVP bereitgestellt werden und die Kommunikation hierüber abgewickelt wird. Der aktuelle Stand der beantworteten Bieterfragen ist nur im Kommunikationsraum abgebildet. Es ist insofern für alle interessierten Bewerber entscheidend, dass Zugang zum Projektraum auf DTVP besteht. Um automatische Nachrichten des Systems zu empfangen, z.B. bei Änderung der Vergabeunterlagen oder beantworteten Bieterfragen, müssen sich Bieter auf der Plattform registriert und für das Verfahren freigeschaltet haben (empfohlen). Das gleiche gilt für die Nutzung der elektronischen Angebotsabgabe. Im übrigen ist eine Registrierung auf DTVP jedoch weder erforderlich noch Voraussetzung für eine Teilnahme am Verfahren.
VI.4)   Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)   Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
    Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
    64283 Darmstadt
    Deutschland (DE)
    Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.2)   Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
    Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
    Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
    64283 Darmstadt
    Deutschland (DE)
    Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.3)   Einlegung von Rechtsbehelfen
    Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen
    Nachfolgend ist der Wortlaut im Auszug von § 160 GWB wiedergegeben. Insbesondere wird auf Abs. 3 Nr. 4 hingewiesen.
"§ 160 GWB - Einleitung, Antrag
(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. (2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.. (3) Der Antrag ist unzulässig, soweit 1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt, 2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind."
VI.4.4)   Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
    Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
    Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
    64283 Darmstadt
    Deutschland (DE)
    Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.5)   Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
    01.08.2017
 

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen
Der Kreisausschuss
Riversplatz 1-9
35394 Gießen
Tel. 0641 9390 0
Fax 0641 33448

 

E-Mail: Info@lkgi.de

Servicetelefon

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Tel. 0641 9390 0