mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Eine Person, die in jeder Hand eine anders farbige Krawatte hält.Die Bewerbung: Wie mache ich es richtig?

Wer an einem der oben genannten Ausbildungsberufe interessiert ist, sollte sich bei der Kreisverwaltung Gießen bewerben.

 

Die Bewerbung wird immer ein Jahr im Voraus, in der Regel ab den Sommerferien bis etwa Anfang Oktober eingereicht.

 

Die Bewerbung kann auf dem Postweg oder per E-Mail an ausbildung@lkgi.de geschickt werden.

 

 

 

 

Bewerbung über den Postweg werden gerichtet an:

Der Kreisausschuss des Landkreises Gießen
Fachdienst Personal- und Organisationsentwicklung
Riversplatz 1 - 9
35394  Gießen

 

 

Zur Bewerbung sind folgende Unterlagen notwendig:

  • ein Bewerbungsschreiben
  • ein tabellarischer Lebenslauf
  • ein Lichtbild (freiwillig)
  • eine Kopie des letzten Zeugnisses  
  • Nachweise sonstiger Fähigkeiten (z.B. Sprachkurs, EDV-Kurs)

 

Eine Bewerbungsmappe oder Ähnliches. ist nicht erforderlich. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens ist nur möglich, wenn der Bewerbung ein entsprechend frankierter Rückumschlag beigefügt wird. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet.

 

 

Das Einstellungsverfahren beim Landkreis Gießen

 

Schriftlicher Test

Wer in die engere Auswahl der möglichen Auszubildenden in den genannten Berufen gekommen ist, wird schriftlich zu einem Einstellungstest eingeladen.

 

In diesem werden folgende Bereiche getestet:

  • Schnelligkeit
  • Rechtschreibung
  • räumliche Vorstellung
  • Merkvermögen
  • logisches Denken
  • Allgemeinwissen

 

Nach den Erläuterungen sind verschiedene Aufgaben innerhalb einer vorgegebenen Zeit zu lösen. Eine Auswertung erfolgt zeitnah.

 


Vorstellungsgespräch

 

Bei einem guten Ergebnis des schriftlichen Tests geht es mit einer Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch eine Runde weiter.

 

Es werden mehrere Bewerberinnen und Bewerber gleichzeitig geladen. Die Vorstellungsrunde beginnt mit einer Gruppendiskussion oder -aufgabe. Im Anschluss daran finden Einzelgespräche vor einem kleinen Gremium statt. Eine Vorbereitung auf dieses Gespräch ist zu empfehlen.

 

Dieses Gremium besteht  meist aus einem Vertreter der Jugend- und Ausbildungsvertretung (JAV), einem Vertreter des Personalrates, der internen Frauenbeauftragten, einem Vertreter der Schwerbehindertenvertretung und natürlich der Ausbildungsleiterin sowie einer weiteren Mitarbeiterin aus dem Fachdienst Personal- und Organisationsentwicklung.   

 

Hier wird entschieden, welche Bewerberinnen und Bewerber einen Ausbildungsplatz bei der Kreisverwaltung am Riversplatz bekommen.

 

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen
Personalentwicklung und Organisationsentwicklung
Riversplatz 1-9
35394 Gießen

Beate Böhm
Tel 0641 9390 1556
ausbildung@lkgi.de

 

Claudia Schmidt
Tel 0641 9390 1557
ausbildung@lkgi.de

Servicetelefon

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Tel. 0641 9390 0