mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Eine Frau, die zwischen Tafeln steht und ein Referat hält.Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre. Eine Verkürzung auf 2 Jahre ist möglich.

 

Verwaltungsfachangestellte der Fachrichtung Kommunalverwaltung arbeiten bei Stadt-, Gemeinde- und Kreisverwaltungen. Sie erarbeiten Verwaltungsentscheidungen auf der Grundlage von Bundes-, Landes- und kommunalem Recht. Ebenso erledigen sie Verwaltungs- sowie kaufmännische Aufgaben.

 

Oft sind sie Ansprechpartner für Organisationen, Unternehmen und Ratsuchende. Mit deren Anfragen und Anliegen befassen sie sich kunden- und dienstleistungsorientiert.

 

Sie können sowohl in der Personalverwaltung, als auch im Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen eingesetzt werden. Darüber hinaus wirken sie bei der Materialbeschaffung und -verwaltung mit.

 

 

Die Ausbildung ist in fünf Fachrichtungen möglich:

  • Bundesverwaltung
  • Landesverwaltung
  • Kommunalverwaltung
  • Handwerksorganisation sowie Industrie- und Handelskammer
  • Kirchenverwaltung in den Evangelischen Kirchen in Deutschland

 

 

Inhalte der Ausbildung

  • Berufsbildung
  • Grundzüge des Personalwesens
  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz und rationelle Ressourcenverwendung
  • Kommunikation und Kooperation im Büro und Bürokoordination
  • Bürowirtschaftliche Abläufe
  • Organisationsaufgaben

 

 

Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung findet im 1. und 2. Ausbildungsjahr an der Max-Weber-Schule und dem Hessischen Verwaltungsschulverband in Gießen statt.

 

 

Praktische Ausbildung

Während der Ausbildung werden verschiedene Organisationseinheiten der Kreisverwaltung kennengelernt. Alle 3 bis 6 Monate erfolgt ein Wechsel.

 

Typische Fachdienste, die im Rahmen der Ausbildung durchlaufen werden, sind zum Beispiel der Fachdienst Finanzen oder die Kreiskasse, der Fachdienst Soziales, Personal, Verkehr, Jugend, Bauaufsicht, Schule und Bauen, Abfallwirtschaft und das Jobcenter.

 

Außerdem kann ein Ausbildungsabschnitt auch in Schulsekretariaten der kreiseigenen Schulen, in der Kreisvolkshochschule in Lich oder anderen Außenstellen stattfinden.

 

 

Zwischenprüfung

In der Mitte des 2. Ausbildungsjahres, die meist in den Februar fällt, gibt es eine schriftliche Prüfung.

 

 

Abschlussprüfung

Inhalte der Abschlussprüfung sind vier schriftliche und eine mündliche Prüfung.

 

 

Vergütung

1. Ausbildungsjahr –  833,26 Euro

2. Ausbildungsjahr –  883,20 Euro

3. Ausbildungsjahr –  929,02 Euro

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen
Personalentwicklung und Organisationsentwicklung
Riversplatz 1-9
35394 Gießen

Beate Böhm
Tel 0641 9390 1556
ausbildung@lkgi.de

 

Claudia Schmidt
Tel 0641 9390 1557
ausbildung@lkgi.de

Servicetelefon

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Tel. 0641 9390 0