mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen

Integration ist eine Querschnittsaufgabe: Sie betrifft alle Abteilungen der Verwaltung. Zur Koordination ist das Thema angesiedelt bei dem Dezernenten für Integration, Demografie und Teilhabe, Istayfo Turgay. Die Arbeit wird durch das Programm „WIR“ des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration gefördert.

 

WIR-Logo

Was ist das Ziel unserer Arbeit?


Unsere Gesellschaft verändert sich: Sie wird vielfältiger, unter anderem auch durch Zuwanderung. Im Landkreis hat heute ca. 24 Prozent der Bevölkerung einen so genannten Migrationshintergrund.

 

So wie sich die Zusammensetzung der Bewohnerinnen und Bewohner der Städte und Dörfer verändert, verändern sich auch die Anforderungen für die Verwaltung: Mit dem Selbstverständnis eines Dienstleisters wollen wir, dass alle Einwohnerinnen und Einwohner gleichermaßen Zugang zu allen Dienstleistungen erhalten – egal welche Sprache sie sprechen, welchen Glauben sie haben, wie alt sie sind, wie gebildet oder welches Geschlecht sie haben.

 

Wir bemühen uns, den Vielfaltsgedanken auch innerhalb der Zivilgesellschaft zu fördern: Allen Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, soll die Teilhabe am gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben ermöglicht werden.

 

Der Arbeitsbereich hat daher die Schwerpunkte „Interkulturelle Öffnung der Landkreisverwaltung“ sowie „Willkommens- und Anerkennungskultur“.

 

 

Was bearbeiten wir konkret?
  • Interkulturelle Kompetenz: Wir organisieren die Fortbildungsreihe „Vielfalt leben und gestalten“ für Mitarbeitende der Kreisverwaltung und Migrantenvertreter*innen; für alle Auszubildenden der Verwaltung wird seit 2017 ein gesonderter zweitägiger Workshop zu dem Thema durchgeführt.

 

  • Verständliche Sprache in der Verwaltung: Wir fördern die Entwicklung von Beiblättern/Erläuterungen zum leichteren Verständnis von Formularen und Bescheiden verschiedener Abteilungen sowie weiterer Verwaltungstexte.

 

  • Antidiskriminierung: Wir sind initiierend und koordinierend tätig in einer interkommunalen Arbeitsgemeinschaft zur Schaffung einer regionalen Antidiskriminierungsstelle.

 

  • "Interkulturelle Woche": In Kooperation mit der Stadt Gießen wollen wir die Interkulturalität in Stadt und Landkreis sichtbar machen; die Interkulturelle Woche geht auf eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der griechisch-orthodoxen Metropolie zurück. Weitere Informationen zur "Interkulturellen Woche" finden Sie hier

 

  • Einbürgerungsfeier: Jährlich richten wir eine Feier aus für alle neu eingebürgerten Menschen aus den Städten und Gemeinden des Landkreises (außer Gießen).

 

  • Förderung: Wir unterstützen bei der Suche nach Fördermöglichkeiten und bei Antragstellungen, v.a. aus dem Landesprogram WIR. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

  • Vernetzung mit kommunalen Akteuren der Entwicklungspolitik: Im Rahmen des bundesweiten Projekts "Kommunen als Initiatoren entwicklungspolitischer Bildungsarbeit" fördern wir den Austausch zwischen migrantischen Organisationen und anderen Engagierten in der Entwicklungspolitik in unserer Region.

 

 

Mit wem arbeiten wir zusammen?

 

Die Arbeit im Bereich Integration ist auf das Engagement und die Zusammenarbeit sehr unterschiedlicher Akteure angewiesen. Wir arbeiten zusammen mit Migrantenorganisationen, Ausländerbeiräten, Kommunen, Verbänden und Vereinen, ehrenamtlich engagierten Menschen.

 

Wir sind Teil verschiedener Netzwerke, etwa dem „Netzwerk Integration“, in dem sich Vertreter*innen von Sprachkursträgern, Behörden, Beratungsdiensten für Migranten und weitere Akteure der Integrationsarbeit von Stadt und Landkreis Gießen treffen.

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen

Dezernat IV

Riversplatz 1-9

35394 Gießen

 

Julia Hettenhausen

Koordinatorin WIR-Projekt

Tel. 0641 9390 1729

julia.hettenhausen@lkgi.de

 

Markéta Roska

Koordinatorin WIR-Projekt

Tel. 0641 9390 1790

marketa.roska@lkgi.de

Servicetelefon

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Tel. 0641 9390 0